Beamer für Schulen

  • Digital

  • Mobil und Installation

  • Interaktiv

  • Projektion

Kaufberatung, der richtige Beamer für den Klassenraum in der Schule

In jeder Schule und in fast jedem Klassenraum gibt es Beamer. Sie werden für Präsentationen und Vorführungen verwendet, um Lehrmaterial in Form von Excel Tabellen, PowerPoint Präsentationen und Lehrfilmen zu zeigen, oder um Texte und Bilder per Dokumentenkamera am Beamer zu übertragen. Der Beamer in der Schule vereinfacht vieles und macht den Unterricht moderner, flexibler, umfassender und abwechslungsreicher. Was bei Beamer für Schulen besonders zu beachten ist, haben wir hier für Sie zusammen gefasst.

 

Sie benötigen Hilfe bei der Auswahl des richtigen Beamers? Gerne beraten wir Sie persönlich.

Köln

Berlin

FÜR PLANUNG UND MONTAGE BESUCHEN SIE WIR SIE GERNE VOR ORT

Welche Auflösung benötigt ein Beamer in der Schule?

Jedes Bild besteht aus einer bestimmten Anzahl an Pixeln. Umso mehr Pixel, desto schärfer wird das Bild. Für Präsentationen und Lehrfilme in Schulen reicht meist eine WXGA Auflösung von 1280x800 Pixeln aus. Sollen jedoch detailreichere Inhalte gezeigt werden, bedarf es auch oft einer WUXGA Auflösung von 1920x1200 Pixeln. Beide Auflösungen entsprechen dem Standart Format 16:10, welches die meisten Laptops oder PCs haben. Ein 4:3 Format mit einer Auflösung von 1024x768 Pixeln wird kaum noch verwendet, ist jedoch durchaus üblich, wenn es ausschließlich um Powerpoint Präsentationen geht.
Eine Full-HD Auflösung im 16:9 Format wird im Präsentations Bereich kaum verwendet und ist eher im privaten Gebrauch (Fernsehn) interessant. Bei der 4K Auflösung verhält es sich ähnlich. Eine 4K Auflösung wird in Schulen selbst bei großen Projektionen in der Regel nicht verwendet, da es kaum passende Inhalte gibt.

Beamer Helligkeit

Die Lichtleistung ist zweifelsohne das wichtigste Attribut, das einen Beamer im Präsentations Bereich und in Schulen auszeichnet. Es gibt mehrere Faktoren die bei der Helligkeit des Bildes eine Rolle spielen. Zum einen die Bildgröße, zum anderen die Umgebungshelligkeit und selbstverständlich die Lichtleistung des Beamers. Umso größer das Bild ist und umso heller das Umgebungslicht, desto höher muss die Lichtleistung des Beamer sein. 

 

 

HelligkeitLichtverhältnisse
2000 ANSI-LumenBildgröße bis 2m, abgedunkelt
3000 ANSI-LumenBildgröße bis 3m, abgedunkelt
4000 ANSI-LumenBildgröße bis 2m, nicht abgedunkelt
5000 - 6000 ANSI-LumenBildgröße bis 3m, nicht abgedunkelt

Projektionsfläche und Bildgröße


White Board

Die klassische Projektionsfläche bei Beamer für Schulen sind zweifelsohne die White Boards, bzw. die interaktiven Boards. Sie bieten den Vorteil, dass sie sowohl mit normalen Beamern, als auch mit Ultra-kurz-Distanz Beamern funktionieren. Außerdem fungieren sie fast wie eine Tafel. Man kann an Ihnen sehr gut Dinge zeigen, da man gerade mit Ultra Kurz Distanz Beamern keinen Schatten auf das Bild wirft und neben der Interaktiven Funktion kann man gegebenfalls sogar mit einem Filsstift darauf schreiben. Durch ein Pylonen System lassen sie sich die White Boards sogar in der Höhe verstellen, dies wäre aber nur mit einem Ultra-kurz-Distanz Beamer möglich, der mit dem Board verbunden ist.


Leinwand

Eine Alternative wäre die gewöhnliche Rollo Leinwand bzw. elektrisch ausfahrbare Leinwand. In Schulen werden diese Arten von Leinwänden eher selten verwendet, da sie nur in Kombination mit normalen Beamern in Frage kommen und zur reinen Projektion dienen (Sprich Lehrfilme oder Präsentationen). Für interaktive Arbeiten sind sie ungeeignet.


Wand / Wandfarbe
Eine dritte Möglichkeit für eine Projektionsfläche für Beamer in Schulen wäre die Wandfarbe. Es gibt spezielle Wandfarbe, die bestimmte Reflektionseigenschaften hat und damit auch ein sehr gutes Ergebnis erzielt, was die Bildqualität angeht. Auch hier wäre Interaktivität möglich.
Die Bildgröße kann je nach Räumlichkeit variieren, in der Regel zwischen 2m – 3m Breite. Bei interaktiven Boards wären aber auch kleinere Bildbreiten von ca. 1,50m denkbar, dies entspricht in etwa 70 Zoll.

Lüftergeräusch

Ein großes Thema bei der Anschaffung eines Beamer für die Schule ist das Lüftergeräusch, da die Konzentration der Schüler bei zu lauten Geräuschen gestört sein könnte. Tatsächlich haben die meisten Präsentations Beamer aber eine Lüfterlautstärke von ca. 27 – 32 dB, was absolut im vertretbaren Bereich liegt. Zum Vergleich, ein Geräusch von 30 dB entspricht in etwa Flüsterlautstärke. Erst ab einer Lüfterlautstärke von ca. 35 dB, fängt das Geräusch an einiger Maßen störend zu werden. Natürlich kommt es dabei auch auf die Räumlichkeit an. Umso größer der Raum ist, und umso größer der Abstand zum Beamer, umso erträglicher ist auch ein Lüftergeräusch. Das Lüftergeräusch eines Beamers von ca. 30 dB ist aber in einem absolut erträglichen Bereich und wird die Schüler kaum von Ihrer Arbeit ablenken.

Lebensdauer und Wartung


Lampen Beamer

Ein weiteres Thema ist die Lebensdauer der Lampe. Oft wird befürchtet, der Beamer müsste ständig gewartet werden, da er verstaubt oder die Lampe ausgetauscht werden muss oder der Filter verstopft. In der Realität ist ein Schul Beamer jedoch sehr pflegeleicht und es bedarf nur sehr selten einer Reinigung oder eines Lampenwechsels. Die Lampe eines Präsentations Beamers für Schulen hält in der Regal 3000 – 4000 Stunden. Bei einigen Geräten kann die Lampe auch bis zu 5000 Stunden oder länger halten. Geht man von einer Lebensdauer der Lampe von 3000 Stunden aus, und der Beamer würde jeweils an 300 Tagen im Jahr für 2 Stunden laufen, so erreicht die Lampe eine Laufzeit von 5 Jahren. Ein Lampenwechsel wäre also erst nach 5 Jahren fällig.

Ähnlich verhält es sich mit der Reinigung bzw. mit dem Filterwechsel. Da die Beamer in Schulen meist per Deckenhalterung an der Decke montiert sind, sind sie relativ Staubgeschützt. Oft ist auch während der gesamten Laufzeit des Beamer kein einziger Filterwechsel erforderlich. Falls der Filter doch mal gewechselt werden muss gibt der Beamer das Signal, und der Filter kann in wenigen Handgriffen von einem Lehrer oder dem Hausmeister gewechselt werden.
Eine routinemäßige Wartung des Beamers ist grundsetzlich nicht notwendig.

Laser Beamer
Mitlerweile gibt es immer mehr Laser Beamer die eine gute Lichtleistung von 5000 oder 6000 ANSI-Lumen mitbringen. Die Lebensdauer eines Laser Beamers beträgt zwischen 10.000 und 30.000 Stunden. Wenn der Beamer also täglich mehrere Stunden genutzt wird, kann es durchaus Sinn machen einen Laser Beamer einzusetzen. Grundsetzlich fällt die Wartung hier noch seltener an, als beim Lampen Beamer.

 

Interaktivität


Anwendung
Die Interaktivität ist ein ganz großes Thema bei Beamern für Schulen. Durch die Interaktivität können Bildinhalte die auf dem Laptop oder dem PC hinterlegt sind, direkt an der Tafel bearbeitet und verändert werden. Man kann beispielsweise Texte markieren, Notizen einzeichen und wieder wegradieren, Pfeile einzeichen usw. Dies ist alles auch in unterschiedlichen Farben und Größen möglich. Die Möglichkeiten, die die Interaktivität in Schulen im Zusammenhang mit Beamern bietet, sind nahezu grenzenlos.

Interaktivität ist grundsätzlich nur mit Ultra-Kurz-Distanz Beamern nutzbar, da man bei einem normalen Beamer der aus der Entfernung das Bild projiziert, automatisch im Bild steht und einen Schatten auf die Tafel wirft. Ein Ultra-Kurz-Distanz Beamer ist also notwendig. Viele Ultra-Kurz-Distanz Beamer haben eine entsprechende interaktive Software bereits mit an Board. Eine passende Wandhalterung ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten, sodass man sich um eine fachgerechte Installation wenig Gedanken machen muss.

Voraussetzung
Auch Schüler können die Interaktivität nutzen und direkt an der Tafel bzw. am Whiteboard dinge einzeichnen, sachen markieren usw. Diese Eintragungen können sowohl gespeichert werden, als auch wieder gelöscht werden.

Grundsätzlich ist bei der Anwendung eines Ultra-Kurz-Distanz Beamers eine absolut glatte Projektionsfläche Voraussetzung. Die Projektion ist also nur auf einer glatt gespachtelten Wand oder auf einem White Board möglich. Für die Whiteboards gibt es sogenannte Pylonen Systeme, wodurch die Boards wie eine klassische Tafel in der Höhe verstellt werden können. Durch das Pylonen System können auch kleinere Schüler das interaktive Board benutzen und zur Sichtbarkeit für die gesamte Klasse kann das Board anschließend wieder hoch geschoben werden. Der Ultra-Kurz-Distanz Beamer ist dabei selbstverständlich mit dem Board verbunden.
Interaktivität mit Ultra-Kurz-Distanz Beamern in Schulen bietet Innovationen, Abwechselung und viele neue Möglichkeiten um den Unterricht interessanter und besser zu gestalten.

Montage

Montage
Die Montage einer Beamers und einer entsprechenden Projektionsfläche, sprich Leinwand oder Whiteboard ist meist recht anspruchsvoll. Präzision und Stabilität sind gefragt. Der Beamer muss perfekt auf die Leinwand ausgerichtet sein und die Leinwand oder das Whiteboard muss 100% gerade sein, damit das Bild auch keine Verzerrungen hat und in maximaler Qualität projiziert wird.
Selbstverständlich bieten wir auch einen Montage Service an. Unsere erfahrenen Monteure sind geübt was die Montage von Beamern und Leinwänden, das Verlegen von Kabeln und das Installieren von elektronischen und signalübertragenden Anschlüssen angeht. Bei Interesse kontaktieren Sie uns und wir beraten Sie bezüglich der Details zur Installation und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

Diebstahlschutz
Es ist möglich den Beamer durch einen Diebstahlschutz zu sichern. Durch ein spezielles Case in den der Beamer eingesetzt wird, ist er zum einen geschützt vor äußeren Einwirkungen wie Wurfgeschossen oder Wasserspritzer, zum anderen zusätzlich gesichert und ohne den passenden Schlüssen nur sehr schwer zu entfernen.
Eine kostengünstigere Alternative für den Diebstahlschutz ist das Kensington Schloss. Ein stabiles Stahlseil, das an einem festen Punkt an der Decke und am Beamer befestigt wird und somit den Diebstahl deutlich erschwert.

Konnektivität / Bring your own Device


Signalkabel

Für gewöhnlich wird ein Beamer mit einem Signal Kabel angesteuert. Das Standart Kabel zur Signalübertragung ist das HDMI Kabel, es überträgt sowohl Bild als auch Ton. Bei längeren Distanzen von über 30 Meter kann man das Signal per HD Bast-T Wandler über ein Netzwerkkabel transportieren, am Ende des Wandlers muss wiederum ein HDMI Kabel angesteckt werden. Bei Apple Produkten benötigt man häufig einen Thunderbolt Adapter auf HDMI, da die Apple Geräte nicht über einen HDMI Ausgang verfügen. Immer seltener werden die fast schon veralteten Signal Kabel S-Video und VGA verwendet.
Als Alternative zur Signalübertragung per Kabel gibt es die Kabellose Übertragung. Das Signal kann dann ganz einfach mit einem HDMI Funk Set oder über das Netzwerk übertragen werden. Zu beachten ist, dass das vorhandene Gerät im Netzwerk eingebunden sein muss.

 

Bring your own Device
Immer häufiger bringen Schüler Ihre eigenen Devices, sprich Laptops oder Handys mit und möchten Daten vom Device direkt auf dem Schul-Beamer zeigen. Das ist kein Problem, man braucht dazu nur ein zusätzliches Media Gerät. Grundsätzlich funktioniert die Übertragung über W-Lan. Zu diesem Thema gibt es immer individuelle Lösung und wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch. Kontaktieren Sie uns einfach bei Anliegen oder Fragen!

 

Audio

Die vorhandenen Lautsprecher reichen nicht aus den gesamten Klassenraum zu beschallen. Es gibt aber die Möglichkeit Zusatzlautsprecher an den Beamer anzuschließen. Diese werden als klassisches Lautsprecher Paar links und rechts von der Leinwand positioniert. Die Lautsprecher sollten insbesondere eine gute Sprachwiedergabe haben, um zu gewährleisten das der Ton von Lehrfilmen auch in den hinteren Reihen verständlich ist.

 

Beratung vor Ort

Gerne besuchen wir Sie direkt

Teststellung

Profitieren Sie von unserem Demopool

Professionelle Montage

Unser Technikerteam steht für Sie bereit

Leasing

Schonen Sie Ihre Liquidität